KULTURRUCKSACK

DOKUMENTARFILM

Kinder sollten in ihrer Freizeit mit mehr Dingen in Berührung kommen als mit Fußbällen und Smartphones – das findet zumindest das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2012 das Projekt „Kulturrucksack“ ins Leben gerufen, in dem sich Kinder kostenlos in den verschiedensten kulturellen Bereichen ausprobieren können. Egal ob Flüchtlings- oder Akademikerkind, ob Chor, Tanzgruppe, Graffitiworkshop oder Museumsbesuch – der Kulturrucksack ist jedes Jahr kunterbunt gefüllt.

Im Auftrag des Landesministeriums schicken Ulrich Laven und die Filmproduktion Mediawelle den Zuschauer einmal durch die gesamte Kulturszene Nordrhein-Westfalens. Die Dokumentation lebt von einer schnellen und abwechslungsreichen Collage, in der deutlich wird, mit wie viel Spaß sowohl die Kinder als auch die Kulturschaffenden zugange sind. Zwischen Roboter bastelnden Kids und jungen Hörspielmachern tritt vor allem eine Botschaft in den Fokus: Kultur hat eine überaus bedeutende Funktion in unserer Gesellschaft – und Projekte wie der „Kulturrucksack“ sind genau der richtige Weg, um diese auch in Zukunft zu erhalten.